Aktuelles von LernCoaching
Auf meinem Lern-Blog "Hundert Welten"   Ein Bericht einer Abiturientin, wie sie sich fürs Abi vorbereitet hat:   Hier gehts weiter...   hundertweltenHerzlich willkommen!
Hundert Welten-Neuigkeiten abonnieren

Alle Neuigkeiten auf Hundert Welten abonnieren

* Pflichtfeld




MUT – Impulse für mehr Mut in der Erziehung

MUT - Impulse für mehr Mut in der ErziehungDirekt beim Verlag erhältlich

Veranstaltungen
Mai 2018
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    
« Apr   Jun »

Gut geplant ist halb gewonnen…

Hey, der erste Monat ist schon vorbei und die Blogbeiträge sind wirklich gut aus den Fingern geflossen. Ohne Stress waren die Artikel geschrieben und geplant.

Zunächst hatte ich mir tatsächlich einen Redaktionsplan erstellt. Monats- und Wocheneinteilung in einer Excel-Tabelle. Monatsmotto gefunden, Unterthemen betitelt, datiert, Fotos dazu ausgesucht. Puh, erster Schritt getan. Voller Elan den ersten Artikel begonnen. Super gelaufen – gleich den nächsten. Ok… die ersten beiden Wochen vorgearbeitet. – Beruhigung. Am nächsten freien Tag gleich die nächsten geschrieben und im Blog geplant. Perfekt, denn die nächsten beiden Wochen würden stressig mit wenig Zeitfenstern werden.

Monatsmotti waren in facebook ja schnell geplant. Und ich habe dazu gelernt: Man kann nur für 6 Monate vorausplanen. Darüber hinaus wird das Datum nicht angenommen und die Posts werden am nächsten Tag schon veröffentlicht. Hmmmm…. Also, wieder löschen. Im Kalender eintragen, dass sie dann rechtzeitig neu geplant werden 😉

So… nun geht’s also weiter. Februar steht an. Beiträge sind noch nicht geschrieben. Wie war das noch mal mit dem Thema? Gut, dass ich den Redaktionsplan habe! Zu den Themen hatte ich auch vorher (in der Vorbereitung für das neue Buchprojekt verschiedene Stichpunkte. Dann geht das Schreiben viel schneller. Thema für Februar: Plan- und Zeitmanagement. Super, kann ich ja gleich meine Erfahrungen für die Einleitung hernehmen. Nicht für alles mache ich so einen aufwändigen Plan. Aber hier ist es doch ein sehr langes Projekt (ein Jahr lang jede Woche einen Artikel posten), da schien es mir schon sinnvoll, die Idee gleich soweit fest zu halten, dass ich mir die Arbeit einteilen kann und mein Ziel ohne Stress erreiche.

Im Februar geht es also um den Sinn von Plänen, wie man einen Plan erstellt, den man auch tatsächlich einhalten Plankann; wie ein Lerntagebuch weiterhelfen kann, ein individuelles Zeitmanagement und die eigene Lernstruktur. Wie immer gilt: Es sind alles Anregungen, jeder muss das Seine finden, denn es gibt einfach nichts Allgemeingültiges und immer für jeden Passendes! DU bist EINZIGARTIG, das gilt auch für DEIN Lernen!

 

Die einzelnen Artikel findest du hier:

Einen individuellen Lernplan erstellen (02.02.2015)

Ein Lerntagebuch??? (09.02.2015)

Finde DEINEN Rhythmus (16.02.2015)

Eigene Struktur: Abewechslung oder Eintauchen? (23.02.2015)

 

 

 

Foto: © Tommy Kujus_pixelio.de