7. August 2018

von Alexandra Lux

Elternarbeit

Hürden zur gelingenden Erziehungspartnerschaft erkennen und überwinden

Gemeinsame Verantwortung statt Konkurrenz und Vorwürfen

Die Arbeit mit den Kindern wäre so schön, wenn nur die Eltern nicht immer so fordernd auf der Matte stehen würden? Oft empfinden sich Lehrer und Eltern in Gegenüber-Positionen und doch haben sie die gleichen Ziele: Nämlich das Beste fürs Kind!

Ideen, wie es gelingen kann, einen Schulterschluss zum Wohle des Kindes zu erreichen, also eine gewinnbringende Erziehungspartnerschaft zur allgemeinen Entlastung wird dieser Impulsvortrag vermitteln. Definieren Sie gemeinsame Ziele mit den Eltern, und teilen Sie Verantwortungsbereiche klar auf. Nutzen Sie Elterngespräche zur Kommunikation, denn zu jedem Kind gehören nun mal die Eltern! Auch wenn sie nicht direkt anwesend sind, sind sie doch immer dabei, jeden Tag im Unterricht.

ZIELGRUPPE: Pädaogen

TEILNEHMER: mind. 8 - max. 25

ZEITRAHMEN: 4 Stunden

Lernen für die Zukunft

Lernen für die Zukunft

Was die Zukunft bringt, wissen wir alle nicht. Das heißt aber nicht, dass wir in der Bildung einfach so weitermachen können wie bisher. Was muss sich verändern, wie kann es aussehen und gestaltet werden? Ein paar Gedanken und Ideen ...

Aus der Pandemiezeit gelernt?

Aus der Pandemiezeit gelernt?

Die Pandemie hätte eine Reform des Bildungswesens ermöglicht. Ich hatte die Hoffnung, dass wir aus den Erfarhungen lernen und die Schule weiterentwickeln. Doch es ist wie immer, als ob nichts gewesen wäre. Darunter leiden alle.

5. LRS-Onlinekongress - Lesen - Schreiben - Rechnen

5. LRS-Onlinekongress - Lesen - Schreiben - Rechnen

Praktisch von zu Hause aus - ein Online-Kongress zu den Themen Schreiben, Lesen, Rechnen und Lernen lernen für Pädaogen, Eltern und andere Interessierte. Hier kommen viele Fachleute zusammen und teilen ihr Wissen darüber.

···