7. August 2018

von Alexandra Lux

Elternarbeit

Hürden zur gelingenden Erziehungspartnerschaft erkennen und überwinden

Gemeinsame Verantwortung statt Konkurrenz und Vorwürfen

Die Arbeit mit den Kindern wäre so schön, wenn nur die Eltern nicht immer so fordernd auf der Matte stehen würden? Oft empfinden sich Lehrer und Eltern in Gegenüber-Positionen und doch haben sie die gleichen Ziele: Nämlich das Beste fürs Kind!

Ideen, wie es gelingen kann, einen Schulterschluss zum Wohle des Kindes zu erreichen, also eine gewinnbringende Erziehungspartnerschaft zur allgemeinen Entlastung wird dieser Impulsvortrag vermitteln. Definieren Sie gemeinsame Ziele mit den Eltern, und teilen Sie Verantwortungsbereiche klar auf. Nutzen Sie Elterngespräche zur Kommunikation, denn zu jedem Kind gehören nun mal die Eltern! Auch wenn sie nicht direkt anwesend sind, sind sie doch immer dabei, jeden Tag im Unterricht.

ZIELGRUPPE: Pädaogen

TEILNEHMER: mind. 8 - max. 25

ZEITRAHMEN: 4 Stunden

Wann LernCoaching wirkt…

Wann LernCoaching wirkt…

LernCoaching arbeitet nicht wie Nachhilfe mit Inhalten, es arbeitet mit der Einstellung zum Lernen und den Blockaden, die Lernen verhindern. Oft gehört das ElternCaoching dazu und dann kann LernCoaching wunderbar wirken... Wenn alle Seiten es wollen und zulassen...

Ein Gast-Gedanke: Ein Vorbild für Kinder sein

Ein Gast-Gedanke: Ein Vorbild für Kinder sein

Ein Gast-Gedanke zu den verschiedenen Blickwinkeln der Bedürfnisse von Kindern, Eltern und Gesellschaft in Corona-Zeiten... Doch wird wirklich an die Kinder gedacht? Wie steht es um ihre Rechte im Grundgesetz?

Was kann unser Schulsystem aus dem Lockdown lernen?

Was kann unser Schulsystem aus dem Lockdown lernen?

Während des Lockdowns waren alle Menschen gezwungen, sich neu zu orientieren und vieles dazuzulernen. Ich stelle mir die Frage, was das Schulsystem daraus lernt? Was ist mit Homeschooling, digitalem Lernen und dem Wert der Kinderbetreuung?

···