19. August 2018

von Alexandra Lux

Endlich wieder passend

Veränderung ist das einzig Beständige ...

 

Was lange währt... Endlich! Da ist sie! Meine neue Seite.

In einem Design, das wieder zu mir passt. Von einem Designer, der mich kennt, der mal anders herum denkt. Es ist ein tolles Ergebnis geworden. Danke, Andreas Rintzner! Einblicke und Ausblicke. In Szene gesetzt.

Schlicht und klar. Ohne Schnick-Schnack. Die Zurückhaltung des Designs lässt die Inhalte wirken. Beides gemeinsam wirkt. Eines ohne das Andere wäre kaum aussagekräftig. Es ist das Zusammenspiel von zwei Potenzialen, die ihre Stärken in der Symbiose verbinden.

Auf dieser Seite finden auch zwei meiner Seiten zusammen und geben Eins. Mein Berufliches in den Texten und mein Hobby – das Fotografieren in den Bildern. Alle Bilder stammen von mir. AugenBLICKE. Die Fähigkeit, Details zu sehen, einen Blick dafür zu haben und sie herauszuarbeiten brauche ich wiederum auch in meiner Arbeit.

 

Ein Prozess

Eine Homepage sollte zum Besitzer passen. Zeigen, was das Unternehmen zu bieten hat, Informationen. Mir persönlich ist wichtig, etwas über die Menschen dahinter und über die Angebote zu erfahren. Geht es um meine Seite, möchte ich sie selbst „beherrschen“, also bearbeiten können. Ich arbeite mich auch gerne in soetwas ein und lerne Neues und die Funktionsweisen der Technik kennen.

Externe Sichtweisen und Potzenziale sind jedoch auch sehr hilfreich, aus der eigenen Begrenzug auszusteigen. Eine Außensicht zeigt andere Aspekte des eigenen Seins.

Beim Einstellen der Beiträge in diese Seite war ich immer wieder versucht, „Auflockerungen“ in Form von Bildchen oder Textformatierungen einzusetzen (so wie ich es vorher gewohnt war). Sah ich mir das Ergebnis an, war ich schockiert und durfte mich so selbst reduzieren. Ein sehr wohltuender Lernprozess. Vieles ist überflüssig, was wir tun oder einsetzen. Hier wurde es für mich SICHTBAR.

 

Was lange währt ...

Manchmal dauert es, bis Veränderungen sichtbar werden. Meine „Homepage-Geschichte“ hat schon ein paar Revisionen erlebt. Die ersten Schritte in die Selbständigkeit: ein erstes Fenster in die Internetwelt. Statisch. Einfach. – So, wie das Internet damals war. Der nächste Schritt mit dem Wunsch, es selbst bearbeiten zu können. Durch die Hilfe eines Freundes, baute ich mir die Seite selbst. Inklusive Design. Das passte damals auch so. Kleine Veränderungen kamen durch neue Impulse und mehr Wissen. Dann wurde die Seite mehrmals gehackt, so dass ich das System wechselte. Ein kompletter Umzug in Eigenregie, mit ähnlichem Design. Vor ca. 2 Jahren der Wunsch einer weiteren Neuerung, einer Anpassung des Designs zu meiner eigenen Entwicklung. Denn das Alte passte nicht mehr, war zu klein, zu eng, nicht mehr stimmig. Aus Zeitgründen immer aufgeschoben. Ende 2017 die Erkenntnis, dass nichts passiert ist – diesbezüglich.

Januar 2018 der Auftrag an Andreas: dieses Jahr hab ich eine neue Seite! Spätestens im Dezember steht sie! Wir haben August 2018. Sie ist fertig!

 

Zufrieden

Texte überarbeitet, Angebote überprüft, Überflüssiges entfernt, Gedanken, Links und Empfehlungen aktualisiert. Bilder durchforstet und der Bauch hat zu jedem Text ein Passendes gefunden.

Die erste Präsentation des Designs – incl. neuem Logo begeisterte mich sofort. WOW! Ich, von außen. Innen, ganz anders. Ich hatte vage Vorstellungen und vor allem Vertrauen in Andreas' Können. Es zahlte sich aus. Das vorliegende Design hat nichts und alles mit meinen Vorstellungen zu tun. Nichts vom Sichtbaren und alles von dem was dahinter stand, das nie in Worte, sondern zwischen ihnen, gefasst wurde.

Das Füllen der Seite machte richtig Spass. Jeder Text klärte, jedes Bild stärkte. Ich bin begeistert und zufrieden. Die Begeisterung geht in Zufriedenheit über und bringt Ruhe. Ja, das bin ich. Das passt zu mir. Danke für den Blick von außen! So kann mein Inneres wirken. Das hoffe ich für all die Inhalte dieser Seite auch!

 

Was denken die Besucher?

Das ist der spannende Prozess der sich nun anschließt. Wie kommt die Seite bei ihren Besuchern an? Finden sie sich zurecht? Kommen sie mit der Navigation klar? Finden sie was sie wissen wollen?

Wer hier angelangt ist und sich weiter umsehen möchte, darf mir gerne konstruktives Feedback geben. Manches lässt sich dann evtl. noch optimieren und mit manch „Unperfekten“ darf man/ich leben. – Auch das ist ein Prozess.

Nun viel Spaß hier!

 

– Und zu den Hundert Welten passt die Seite nun auch.

Lernen für die Zukunft

Lernen für die Zukunft

Was die Zukunft bringt, wissen wir alle nicht. Das heißt aber nicht, dass wir in der Bildung einfach so weitermachen können wie bisher. Was muss sich verändern, wie kann es aussehen und gestaltet werden? Ein paar Gedanken und Ideen ...

Aus der Pandemiezeit gelernt?

Aus der Pandemiezeit gelernt?

Die Pandemie hätte eine Reform des Bildungswesens ermöglicht. Ich hatte die Hoffnung, dass wir aus den Erfarhungen lernen und die Schule weiterentwickeln. Doch es ist wie immer, als ob nichts gewesen wäre. Darunter leiden alle.

5. LRS-Onlinekongress - Lesen - Schreiben - Rechnen

5. LRS-Onlinekongress - Lesen - Schreiben - Rechnen

Praktisch von zu Hause aus - ein Online-Kongress zu den Themen Schreiben, Lesen, Rechnen und Lernen lernen für Pädaogen, Eltern und andere Interessierte. Hier kommen viele Fachleute zusammen und teilen ihr Wissen darüber.

···