25. February 2023

von Alexandra Lux

Frühlingserwachen

Ich war gerade spazieren. Sehr sonnig war es heute nicht, auch ziemlich windig, aber relativ mild. Überall in den Gärten und Grünstreifen zeigen sich schon die Schneeglöckchen und Winterlinge. Hab gleich bei mir im Garten auch nach den Schneeglöckchen geschaut und tatsächlich! Da sind sie. Sogar an zwei Standorten.

Ja, ich freue mich darüber sehr, denn ich hatte schon mehrere Pflanzversuche und sie waren immer nur einjährig. Aber jetzt sind es zwar noch keine Büschel, aber alles beginnt ja mal klein.

Wie im Leben, oder?

Alle beginnen wir klein. Als Menschenkind und dann auch mit unseren Projekten und Vorhaben. Mit der Familie, mit unseren Wünschen und Visionen. Auch wenn wir groß denken wollen, es geht doch dann immer noch größer.

Als ich mit meiner Selbständigkeit begann, war das auch noch sehr klein und beschränkt. Es wuchs, baute sich aus, neue Ideen kamen hinzu. Jetzt habe ich mehrere Standbeine, doch zwei Bereiche sind sehr stabil. Zum Einen der pädagogische Bereich und zum anderen der Lernbereich. Damals war es auch noch nicht in meinem Gedankenuniversum, dass ich mal schreibe. Bücher, einen Blog.

Irgendwann verbannte ich auch die kühne Vision Montessori-Kurse zu geben und kurz danach kam das Angebot auf mich zu. WOW – es hat sich wirklich viel getan.

Aktuell und zeitlich begrenzt

Ein weiteres Frühlingshighlight – inzwischen schon das 6. Mal (!) ist der LRS-Kongress von Sabine Omarow. Sie lädt wieder zum ihrem Online-Kongress ein. Ihr Programm mit eigenen Beiträgen und den vielfältigen Gästen (u.a. natürlich auch ich) ist so bunt, dass es weit über LRS oder Dyskalkulie hinausgeht. Es gibt so viele Ideen und Impulse, wie Lernen gestaltet werden kann, dass es gar nicht erst zu Schwierigkeiten kommt. Natürlich können diese Impulse auch die Freude am Lernen wiederfinden lassen.

Unbedingt anmelden und dabei sein! Vom 10. - 24. März 2023! Absolute Empfehlung! - Dieses Jahr als Keynote MargretRasfeld

Über diesen Affiliatelink kann sich jeder anmelden. Ich bekomme dabei eine Provision sozusagen als Honorar für mein Mitwirken. - Ich freue mich schon sehr auf den Kongress.

Es geht weiter

Zurück zu meinen eigenen Vorhaben: jetzt kommt noch was hinzu. Ich hatte es schon mal angedeutet. Doch jetzt wird es richtig real. Die meisten vorbereitenden Arbeiten sind abgeschlossen und das Projekt MUTimpulse wird starten. Im Frühling erwacht es zu Leben. Ein zarter Sproß wie meine Schneeglöckchen im Garten. Die Büschel werden sich vergrößern. Es wuchern schon viele Ideen in meinem Kopf, die ich mir einem wunderbaren Notizbuch aufschreibe.

Ich bin echt gespannt, wie ich das umsetzen werde… Du auch?

Dann wird das jetzt ganz einfach sein. Denn mit dem ersten Interesse für meine Online-Kurse gibt es die Möglichkeit, sich in einen Newsletter einzutragen, der dann auf jeden Fall alle Neuigkeiten direkt ins Email-Postfach bringt.

Da ich Facebook nicht mehr so sehr vertraue – für Werbung werde ich es dennoch weiter nutzen (müssen) – habe ich auf Telegram eine MUTimpulse-Gruppe eröffnet. Auch dort werde ich Impulse setzen, ein paar Lernthemen rein fließen lassen und natürlich auch die Neuigkeiten dort kundtun.

Was es sonst noch gibt …

Im Zuge dieser ganzen Überlegungen zu den Online-Kursen kam so eines zum anderen! Technik- und Ablauffragen. Endlich habe ich auch meinen Newsletter-Anbieter für die Hundert Welten geändert. Dort gibt es jetzt mehr Komfort für mich und mehr Datensicherheit für meine Leserinnen und Leser. Juhuuuu! Endlich. (Zum Glück war ich in den letzten Wochen nicht so viel unterwegs zu Montessori-Workshops, so war Zeit für das alles. – Das frisst nämlich echt Zeit!)

Also, alle die neugierig sind, mehr aus den Hundert Welten des LernCoachings zu erfahren, sind herzlich eingeladen, sich in den Neuigkeiten-Newsletter einzutragen – Gerade gibt es dort auch als Dankeschön-Willkommens-Geschenk einen ausführlichen E-Mail-Kurs meiner ultimativen 5 Grundlagen des Lernens. – Das wird sich auch wieder ändern, zukünftig wird dieses Geschenk ein bisschen kleiner ausfallen. Also, es lohnt sich gerade noch mehr!

Na dann, weitere schöne Frühlingserwachensmomente!

Herzlichst, Alexandra

Individualisiertes oder industrialisiertes Lernen?

Individualisiertes oder industrialisiertes Lernen?

Ich erlebe die Bildungslandschaft als Industriezweig. Es wird erwartet, dass tolle, zeitgemäße Produkte auf den Markt kommen, doch die "Prokuktionslinie" ist total veraltet. Statt zu erneuern, wird weiter vom Band geliefert.

Das macht man halt so …

Das macht man halt so …

"Das macht man halt so" ist kein bewusstes, überzeugtes Handeln. Regelmäßige Reflexion zum eigenen Verhalten vermeidet diese Automatismen und führt zu bewusstem und authentischen Handeln.

Impuls zum Neuen Jahr

Impuls zum Neuen Jahr

Warum man Kinder überhaupt nicht dort abholen muss, wo sie stehen, erkläre ich in diesem Gedanken-Impuls. Begegnung ist das Zauberwort und eröffnet völlig neue Welten.

···