3. December 2018

von Alexandra Lux

Achtsame Begleitung und Beobachtung

... eigentlich normal...

Wir sind als Pädagogen gewohnt, ständig zu beobachten. Und doch schleichen sich schnell Interpretationen ein, die pädagogisch nicht hilfreich sind. Nehmen Sie statt dessen einfach wahr und erkennen Sie die positive Absicht eines Verhaltens, sowie seine positive Seite. Verändern Sie die Blickwinkel um ein umfassenderes Bild des Kindes zu bekommen. So können Sie es ganzheitlicher auf seinem Entwicklungsweg und der Entfaltung seines inneren Bauplans begleiten.

ZIELGRUPPE: Pädagogen

TEILNEHMER: max. 20

ZEITRAHMEN: 8 Stunden

Der einzige Weg?

Der einzige Weg?

Warum ich Eltern nicht den Wunsch erfüllen kann, aus ihren Kindern das Potential heraus zu locken. Wie ich sie aber unterstützen kann, damit ihre Kinder ihr Potential entfalten können.

Individualisiertes oder industrialisiertes Lernen?

Individualisiertes oder industrialisiertes Lernen?

Ich erlebe die Bildungslandschaft als Industriezweig. Es wird erwartet, dass tolle, zeitgemäße Produkte auf den Markt kommen, doch die "Prokuktionslinie" ist total veraltet. Statt zu erneuern, wird weiter vom Band geliefert.

Das macht man halt so …

Das macht man halt so …

"Das macht man halt so" ist kein bewusstes, überzeugtes Handeln. Regelmäßige Reflexion zum eigenen Verhalten vermeidet diese Automatismen und führt zu bewusstem und authentischen Handeln.

···